Our House

Our House

1. September 2019 2 Von C2

*** Kurzes Lebenszeichen von uns. *** Nach drei Monaten in Kanada sind in unser erstes eigenes Haus gezogen, yay. *** Hello Sooke! *** Unsere Möbel wohnen allerdings noch nicht bei uns. *** Die sind noch im Container in Vancouver und kommen übernächste Woche. Oder überübernächste. So genau weiß das die Umzugsfirma nicht. *** Zum Glück gibt’s liebe Menschen, die uns Topf, Leiter, Kissen und Decken ausgeliehen haben. *** So erleben wir halt ein Abenteuer im leeren Haus. *** Drin sind an Mobiliar neben Küche und Bädern nur unsere Neuerwerbe: 2 Campingstühle und eine Klappmatratze für zukünftige Gäste. *** Die muss allerdings 48 Stunden ruhen, bevor sie genutzt werden darf. *** Macht nichts, auch auf dem Boden kann man mal schlafen. *** Was aber C2s Traum der ersten Nacht erklären könnte: Angela Merkel hatte Rückenschmerzen. *** Wenn das wahr wird, was man in der ersten Nacht in einem neuen Haus träumt: Was soll uns das jetzt sagen? *** C1 erinnerte sich erst gar nicht, was sie träumte (wahrscheinlich von einer bequemen Matratze. *** Wir nutzen die Zeit jetzt erstmal zum Streichen: ein Stockwerk erstrahlt schon in neuen Farben. *** Und die erste Ernte aus dem Garten ist auch schon da. *** Stay tuned! ***


Unsere tolle Maklerin Shannon übergibt uns Schlüssel, Brot und Salz.
Schatten streichen I.
Sieht es nicht heimelig aus, unser neues Zuhause?
Der erste Sonnenaufgang beim Blick aus dem Bürofenster.
Einzug mit denselben 2 Rucksäcken, mit denen wir vor drei Monaten nach Kanada gekommen sind.
Schatten streichen II.
Am Gemütlichkeitsfaktor innen arbeiten wir noch (bzw. die Umzugsfirma).
Ernte aus dem eigenen Garten.